Palmsonntag und Karwoche

Wir feiern am Palmsonntag den Einzug Jesu in Jerusalem, wo er vom Volk mit großem Hosianna empfangen wurde. Die Kinder werden diese Freude mit ihren Palmbuschen und Palmstangen zum Ausdruck bringen, die sie bei der Prozession mittragen.

Im Gottesdienst wird die Passion nach Lukas vorgetragen und uns das Leiden des Herrn vor Augen geführt. Während des Evangeliums werden Lichtbilder an der großen Leinwand gezeigt. Der Chorverein gestaltet den Gottesdienst mit seinen Liedern festlich mit.

Zum Gedächtnis der Einsetzung der Eucharistie feiern wir am Gründonnerstag einen Festgottesdienst. „Tut dies zu meinem Gedächtnis“ hat Jesus gesagt, meinte das Gedächtnis bei der Messe in Brot und Wein, aber auch das Gedächtnis an die Fußwaschung als Auftrag zur Nächstenliebe. Die Gefirmten werden den Gottesdienst mit Texten mitgestalten, der Chorverein gestaltet musikalisch mit.  Im Anschluss an den Gottesdienst sind wir eingeladen, noch ein bisschen zu verweilen im Gebet in der Ölbergandacht.

Karfreitag: Fast- und Abbruchtag.  Am Vormittag um 10 Uhr sind die Kinder eingeladen zum Gebet mit Liedern und Lichtbildern zum Kreuzweg Jesu. Wir möchten das Kreuz Jesu verehren, uns vor dem Kreuz und der Liebe des Herrn verneigen. Die Kinder dürfen eine Blume mitbringen und in die Vase vor dem großen Kreuz einfrischen. Die Gruppe Lebendiger Gottesdienst LeGo gestaltet diese Feier.

Zur Todesstunde Jesu feiern wir als Pfarrgemeinde seinen Tod, wir hören die Passion nach  Johannes und wir beten in den großen Fürbitten für die ganze Welt. Wir möchten uns verneigen vor Gottes großer Liebe in der Kreuzverehrung. Der Paulsner Frauenchor gestaltet musikalisch mit.

Karsamstag: Am Tag des Grabesruhe Jesu möchten wir still und in Ehrfurcht beten. Die Katholische Frauenbewegung gestaltet diese Anbetung von 9.00 – 10.00 Uhr

Osternacht: In der Finsternis der Nacht wird ein Feuer entfacht. Mit dem Licht des Osterfeuers werden die Kerzen entzündet, die unsere Kirche als „lumen Christi“ hell machen. Unser Herr ist auferstanden, wir feiern dieses Fest mit Glockengeläute und dem großen Halleluja. Jesus lebt, halleluja! Der Chorverein gestaltet diese feierliche Messe mit.

Ostern – Hochfest der Auferstehung des Herrn: Jesus lebt und hat uns von dieser Hoffnung erzählt, dass auch wir mit ihm leben werden! Im Festgottesdienst, mitgestaltet vom Chorverein, wollen wir die Auferstehung unseres Herrn feiern.

Am Ostermontag in der Wort-Gottes-Feier hören wir von den verzweifelten Jüngern auf dem Weg nach Emmaus. Und diese stellten sich dann die Frage; „brannte uns nicht das Herz, als er mit uns redete?“  Diese Wort-Gottes-Feier wird von einer Singgruppe mitgestaltet.

Teilen wir miteinander diese große Freude und Hoffnung.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest!