Ministranten- und Jungscharhüttenlager

Zeltlager 2012- „Auf ins Abenteuerland“

Zeltlager 2012: Das Abenteuer ist zu Ende<//font>

Neun Tage voller Spiel, Spaß und Abenteuer bereitete uns das diesjährige Zeltlager der Pfarrei St. Pauls in Sand in Taufers. Ganz nach dem Motto „Auf ins Abenteuer!“ erlebten wir auf dem Zeltplatz spannende Spiele, wanderten zum Neves-Stausee und genossen dort die Natur und verbrachten auf dem Franziskusweg besinnliche Momente. Auch ein Schwimmausflug zur Gaiser Lacke durfte nicht fehlen. Das Betreuerteam möchte sich ganz herzlich bei den Köchinnen Monika und Margareth bedanken, die alle Teilnehmer vorzüglich versorgten. Ein besonderer Dank geht auch an Herrn Pfarrer Josef Laimer, der für die besinnlichen und religiösen Momente im Lager sorgte und uns stets mit Rat und Tat zur Seite stand. Wir bedanken uns auch bei allen 25 Kindern und Jugendlichen, die am Zeltlager teilnahmen und trotz häufigem Regenwetter das Zeltlager zu einem tollen Erlebnis für alle Mitwirkenden machten. Danke auch an alle Eltern, die uns tatkräftig unterstützt haben.<//font>

Das Betreuerteam
Karin, Verena, Manuel, Thomas, Martin und Sara<//font>

 

 

 

Rückblick auf das Zeltlager 2011 "Außer Rand und Band"

2011 führte uns das Lagerleben zum Zeltplatz in Graun bei Kurtatsch. Viele Kinder der Jahrgänge 1997 – 2003, nicht nur Ministranten, nutzten dieses Sommerangebot. Unter dem Motto „Außer Rand und Band“ verbrachten wir eine abenteuerliche Zeit miteinander: Natur erleben, wandern, spielen und am Lagerfeuer sitzen.

Herzlichen Dank für die tolle Zeit mit euch! 

Das Betreuerteam Karin, Manuel, Thomas, Luzia, Valentin und Martin

.

 

 

Rückblick auf das Zeltlager 2009:

Fußballfieber- Spiel und Spaß wir geben Gas!

Unter diesem Motto starteten wir im letzten Jahr nach Hofern bei Kiens. Viele tolle Sachen und Aktivitäten sind uns jetzt noch in Erinnerung:

Das Fußballspiel mit Training, der Wanderweg, die Zettelrally, die Schatzsuche, Traumfängerbasteln und Freundschaftsbänderknüpfen, das Risikospiel, das Pop Corn- und Steckellepizzamachen am Lagerfeuer, der bunte Abend und noch vieles mehr.

 

So beschrieben zwei Zeltlagerkinder das Lagerleben:

Unser Zeltlagertag in Hofern begann jeden Morgen um 8 Uhr.Wir betrieben 15 Minuten unseren täglichen Morgensport, anschließend versammelten wir uns um den Banner für das gemeinsame Morgengebet. Das Frühstück wurde in der Zwischenzeit von unseren fleißigen Köchinnen vorbereitet. Den Vormittag verbrachten wir gemeinsam mit Spielen und Erkundigungen im Wald. Das Mittag- und Abendessen war sehr abwechslungsreich und immer mehr als lecker (besonders die selbstgesammelten Pfifferlinge). Unsere Betreuer, ganz besonders aber unser Herr Pfarrer haben sich große Mühe gegeben uns eine abwechslungsreiche Woche zu ermöglichen. Das Wetter hat zwar nicht immer mitgespielt, aber wir haben das Beste daraus gemacht. Blitz und Donner in der Nacht, hat uns gar nichts ausgemacht

Wir freuen uns schon wieder auf das Zeltlager 2010!!!

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!!

 

 

Liebe Ministranten und liebe Jungschar!

Halten euch inzwischen den wertvollen Termin frei.

Das Leiterteam mit Pfarrer.

 

 

 

Hier können Sie die aktuellen Messen, Mitteilungen und Veranstaltungen ansehen »