Pfarrer und christliche Gemeinde von St. Pauls

Der Vorsteher der christlichen Gemeinde ist der Pfarrer. Er hat die leitende Funktion in allen wichtigen Lebensvollzügen der Pfarrgemeinde. Bei der Bewältigung dieser Aufgabe steht ihm der Pfarrgemeinderat helfend und beratend zur Seite.

 

Zur Pfarrei St. Pauls gehören die Ortschaften Missian, Eppan Berg und Unterrain.

 

Die Pfarrei ist die lebendige Gemeinschaft aller, die sich unserer Pfarrei dazugehörig fühlen. Die Kirche soll eine einladende Kirche, eine Kirche der offenen Türen sein. Eine Kirche des Verstehens und Mitfühlens, des Mitdenkens und Mitfreuens. Eine Kirche der nichts fremd ist, eine menschliche Kirche, eine Kirche für jeden einzelnen von uns.

 

Pfarrseelsorger Dekan Mag. Alexander Raich

 

Mein Name ist Alexander Raich und ich bin am 22. Juni 1974 in Meran geboren. Meine Mutter Elfriede stammt aus Antholz Mittertal, mein Vater aus St. Martin in Passeier. Die Grundschule besuchte ich in Meran, Hochw. Josef Laimer war mein Katechet. Bereits in der Grundschule war es mein Wunsch, Priester zu werden. Lehrerin Herta erzählt heute noch, als wir die Berufe durchgingen, dass ich aufgestanden bin und sagte: Ich will Priester werden. Die Mittel- und Oberschule besuchte ich im Johanneum in Dorf Tirol. 1993 g Ich will Priester werden. Die Mittel- und Oberschule besuchte ich im Johanneum in Dorf Tirol. 1993 ging ich über das „Brüggele“ ins Priesterseminar in Brixen, studierte aber auch in Wien und in Innsbruck. Am 27. Juni 1999 empfing ich, nach dem Diakonatsjahr in Kastelruth, aus den Händen von Bischof Wilhelm Egger die Priesterweihe. Mein Regens damals und dann auch Primizprediger war der heutige Bischof Ivo Muser. Meine ersten seelsorglichen Stationen waren Kooperator in Sterzing, Spiritual und Religionslehrer im Vinzentinum in Brixen, Pfarrer von Meransen und Vals, von 2006 bis 2016 Pfarrer und Dekan von Tisens, seit letztem Jahr Pfarrer von Kaltern und Dekan von Kaltern-Tramin und seit 1. September 2017 Pfarrseelsorger von St. Pauls und Perdonig. 18 Jahre bin ich Priester, ich bin sehr vielen Menschen begegnet, in Freud und in Leid. Priestersein ist ein sehr schöner Beruf, eben eine Berufung. Auch wenn die Situationen heute anders sind, bin ich immer noch gerne Priester und es freut mich, in St. Pauls zu sein. Mein Primizspruch lautet: „Herr du weißt alles, du weißt auch, dass ich dich liebe.“ Gehen wir mit Jesus Christus unseren Lebens- und Glaubensweg gemeinsam! Dekan Alexander

 

 

Hier können Sie die aktuellen Messen, Mitteilungen und Veranstaltungen ansehen »